Herzhaft/ Rezepte

Bohnensuppe – vegane Hausmannskost

bohnensuppe, vegan, glutenfrei

Bohnensuppe – futtern wie bei Muttern, aber vegan!

Ich liebe Eintöpfe. Erbsen, Bohnen, Linsen… naja, ihr wisst schon! Zuhause bei Muttern schmeckt es natürlich immer am Besten. Aber Eintöpfe sind auch ohne Speck und Fleischbrühe ziemlich lecker!

Hier eine Variante mit weizenfreiem Räucher-Tofu (aber auch ohne Tofu ein tolles Gericht).

Vegane Bohnensuppe

Rezept drucken
Portionen: 8 Zeit: 2 Std.

Zutaten

  • 500 g weiße Bohnen
  • 5 - 6 mittelgroße Kartoffeln
  • 3 Möhren
  • 3 Stangen Staudensellerie (alternativ Knollensellerie)
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Pck. Räuchertofu (weizenfrei, z. B. gekühlten Räuchertofu von Alnatura)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 5 EL Öl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 l Gemüsebrühe
  • 4 EL Kräuteressig
  • 1 TL Zucker
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Lorbeerblätter
  • Bohnenkraut, Oregano, Thymian oder Rosmarin (frisch oder getrocknet)

Zubereitung

1

Die Bohnen über Nacht einweichen, abspülen.

2

Kartoffeln, Möhren, Sellerie und Tofu in Würfel schneiden, Lauch in Ringe schneiden (ca. ein Viertel der Ringe beiseite stellen).

3

Zwiebeln würfeln und Knoblauch in feine Stücke hacken.

4

Den Tofu in einem Topf mit dem Öl anbraten, bis er schön braun ist. Zwiebeln und Knoblauch dazu und 1 min. mit anbraten, danach das Tomatenmark und das restliche Gemüse hinzugeben und eine weitere Minute anbraten (nicht anbrennen lassen). Mit der Gemüsebrühe ablöschen und kurz aufkochen lassen.

5

Die Bohnen, Lorbeerblätter und Kräuter dazugeben (am besten frische Kräuter besorgen, die getrockneten tun es aber auch.)

6

Die Suppe ca. 1,5 Stunden köcheln lassen, mit Essig, Zucker, Pfeffer und Salz abschmecken. 5 min. vor dem Servieren den restlichen Lauch in die Suppe geben.

7

Am Tisch mit Essig nachwürzen.

Bemerkungen

Gebt die Kräuter nach eigenem Ermessen hinzu. Ich verwende immer sehr viel davon und koche bei frischen Kräutern meist die ganzen Zweige mit und entferne diese am Ende wieder. Beachtet bitte, das dieses Rezept locker für 8 Portionen reicht! Aber Eintöpfe schmecken ja bekanntlich am nächsten und übernächsten Tag doppelt so gut.